Pujagriha
Praxis für ganzheitliche Sexualtherapie
in München


Sexualcoaching für Männer

Beim Tantrischen Sexualcoaching für den Mann geht es ebenso um weit mehr, als die allgemeine Vorstellung von der männlichen Sexualität es vermuten läßt. Auch hier bewegen wir uns hin zu wertschätzender und mitfühlender Umgangsweise mit der männlichen Sexualität. Wenn auch die Thematiken ähnlich sind, ist die Betrachtungsweise und gesellschaftliche Beurteilung sehr unterschiedlich. Wir unterstützen dabei, mit traditionellen Misverständnissen uber die Rolle der männlichen Sexualität Frieden zu schließen. Tatsächlich kennen viele Männer nur eine eingeschränkte Möglichkeit der sexuellen Erregung oder sie können die Erregung nicht halten. Hier haben sie die Gelegenheit, neue Aspekte der männlichen Sexualität zu erforschen.

Mögliche Themen für ein Sexualcoaching:

  • Annahme der eigenen Männlichkeit

  • Achtsame Berührung erfahren (mit oder ohne Kleidung)

  • Unterstützende Atmung und Bewegungen für die eigene Lustentfaltung

  • Empfindungsfähigkeit im ganzen Beckenbereich steigern

  • Erforschung der Anal- und Prostatamassage

  • Erlernen der Ejakulationskontrolle

  • Umgang mit Leistungsdruck im Bett

  • Überwinden traumatischer Erlebnisse
    (Beschneidung, Unfälle oder Operationen)

  • Überwinden von Missbrauchserfahrung

Je nach Absprache kann das Coaching folgendes beinhalten: Gespräche, Atem- und Bewegungsübungen, eine sinnliche Massage des ganzen Körpers mit oder ohne Intimbereich (=Lingam-Massage) und Hausaufgaben zur Vertiefung des körperlichen Lernens.

Ein entspannter Körper kann sich für aufkommende Empfindungen öffnen. Das kann von reiner Entspannung über Lust bis hin zu Trauer und Wut reichen.